Mall-Kleinkläranlagen SanoClean

Abwasserreinigung - sicher und kostengünstig

 

Eine Kleinkläranlage zu installieren oder zu modernisieren, ist in der Regel kein Wunschprojekt, sondern die Folge gesetzlicher Auflagen. Wenn Sie um diese Investition schon nicht herumkommen, dann sollten Sie sich für eine betriebs- und zukunftssichere Lösung entscheiden. Und genau dafür ist Mall Umweltsysteme der richtige Partner.

Die Mall-Kleinkläranlage SanoClean ist solide, sicher, flexibel und denkt sogar mit.

Rundum-sorglos-Service

Bundesweit gibt es qualifizierte Mall-Partner, die Ihr Projekt von Anfang an begleiten: von der Planung über die Erstellung der Genehmigungsunterlagen bis zur fertig montierten Kleinklärläranlage. Und auf Wunsch übernehmen wir auch die Wartung. Nachrüstsätze können in eine vorhandene Grube eingesetzt werden, wenn diese in puncto Wasserdichtheit, Standfestigkeit und Korrosion noch in Ordnung ist. Unsere Fachleute vor Ort kontrollieren das gerne für Sie.

Sichere Produkte

Der Gesetzgeber sieht durch das Wasserhaushaltsgesetz und durch EU-Normen vor, dass Kleinkläranlagen den Gewässerschutz so gewährleisten müssen wie öffentliche Kläranlagen. Sichergestellt wird das durch die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung. Je nach Reinigungsanforderung gibt es unterschiedliche Zulassungen, die durch das Deutsche Institut für Bautechnik erteilt werden. Mall hat für jede Anforderung die passende Zulassung.

Unkomplizierte Pflege und Wartung

Der ordnungsgemäße Betrieb von Kleinkläranlagen erfordert eine regelmäßige Eigenkontrolle und Wartung – bei Mall-Anlagen 2 x im Jahr – sowie eine rechtzeitige Schlammabfuhr. Neben einem Wartungsvertrag besteht die Möglichkeit, die Anlage per Internet fernüberwachen zu lassen.
Das reduziert Ihren Aufwand und meist auch die Wartungskosten. Mehr Informationen zu Mall-SanoWeb finden Sie hier.

Egal ob Modernisierung oder Neubau: Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns an oder wenden Sie sich an Ihren Partner vor Ort. Denn es ist auch unser Ziel, dass Ihr Projekt „Kleinkläranlage“ so schnell und reibungslos wie möglich abläuft.

Berichte zu interessanten Referenzprojekten finden Sie hier.

Der Werkstoff Beton hat klare Pluspunkte
  • Beton ist ein Naturprodukt und besteht aus Kies, Sand und Zement
  • Das Aushubmaterial kann direkt zum Verfüllen der Baugrube wiederverwendet werden. Ein Verfüllen mit Sand und Kies ist nicht notwendig.
  • Schnelles Verdichten durch den Einsatz von Maschinen, z. B. Flächenrüttler
  • Höchste Stabilität durch Stahlbeton
  • Einsetzbar bei hohen Grundwasserständen und in Hochwassergebieten
  • Verbindung der Bauteile durch Rundschnurdichtung und verschrauben. Dadurch höchste Dichtigkeit, schneller Einbau und optimale Sicherung.